Gestank

Man kann es eigentlich kaum glauben, aber es ist wirklich so: auf den Toiletten der Staatsbibliothek zu Berlin herrscht ein infernalischer Gestank! Liegen da Leichen? Funktioniert da die Lüftung nicht? Oder wird einfach nicht geputzt?

Die Situation ist wirklich eklig. Mittlerweile überlege ich mir ernsthaft aus hygienischen Gründen bei Starbucks auf Toilette zu gehen.

6 comments so far

  1. Saftschubse on

    Machen Sie es wie Sie es woanders gewohnt sind:
    Hinterlassen Sie den Ort so, wie sie ihn vorzufinden wünschen.
    Dann …duftet es auch nicht mehr so „pikant“.
    Verwenden sie mal die Klobürste oder Sie spülen mal nach und (!)immer schön alles in die Zielvorrichtung!
    Dann wirds besser, glauben Sie mir!

  2. Revisionist on

    Auf eine Nachfrage schon vor Jahren wurde mir erklärt, daß es an den Gullys im Boden der Toilettenräume läge; das Gefälle der Rohre sei zu gering; deshalb liefen die Syphons immer wieder leer und verbreiteten diesen infernalischen Gestank!
    Ein Test von mir (Wasser in den Gully) hat prompt zum Erfolg geführt.
    Warum man diesen Baufehler im Benutzerbereich nicht längst behoben hat, ist mir schleierhaft – im MitarbeiterInnenbereich ist das sicher längst geschehen!!

  3. insider on

    Der Trick mit dem Wasser in der Fußbodenentwässerung hält leider nur bis zur nächsten Spülung an, dann ist die Wasservorlage wieder weggesaugt. Etwas Geduld: nach der Generalinstandsetzung wird alles besser.

  4. Archivar on

    Vielleicht sollte man einmal das Ordnungsamt in die Toilleten der Staatsbibliothek schicken. Die könnten dann eine Keimanalyse vornehmen und das ganze Haus wegen akuter Gesundheitsgefahr schliessen lassen. Dann wären mit einem Schlag alle Probleme beseitigt.

  5. insider on

    Keimbelastung im Abwasserrohr?!? Es riecht wirklich nur aus dem Rohr. Weil die Wasservorlage fehlt eben.
    Für das Ordnungsamt schlage ich einen extra Forum vor.

  6. Die Kackwurst on

    Per Google-Suche hierhergekommen. Gibt wohl noch andere, die diesen Gestank nicht mehr aushalten. Ich dachte ja, das hängt mit den aktuellen Bauarbeiten zusammen, die vorwiegend dafür dienen, das Belüftungssystem instand zu setzen. Nunja, jetzt haben wir 2009, der Beitrag ist von 2006. Jetzt wird es langsam warm und die Stabi-Toiletten beginnen allmählich in den Lesesaal zu stinken, trotz mehrerer Türen. Eine Belüftung gibt es überhaupt nicht mehr. Derzeit überzeugen die Klos auch nicht mehr nur durch den bestialischen Gestank sondern auch durch tropische Luftfeuchtigkeit. Ich versuche den Toilettengang immer möglichst lange hinauszuzögern, aber irgendwann muss man dann doch. Heute musste ich fast kotzen.


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: